Login
banner_webseite_146.jpgbanner_webseite_144.pngbanner_webseite_142.pngbanner_webseite_143.pngbanner_webseite_145.jpgbanner_webseite_001.jpgbanner_webseite_141.pngbanner_webseite_13.jpg

Neue Ufer (Heredium-Roman von Andreas Schnell)

Wertung:
Cover Neue Ufer
zoom vergrößern

Als Lennard die Augen aufschlägt, ist nichts mehr so, wie es einmal war. Der Mondfall, eine apokalyptische Katastrophe, hat die Menschheit unsanft vom Thron der Schöpfung gestoßen und die Natur wieder zum alleinigen Herrscher über Leben und Tod gemacht. In der Hoffnung, eine alte Schuld abtragen zu können und sein Leben wieder in den Griff zu bekommen, erfährt er, dass die Welt im Jahre 2200 von einer grausamen Schönheit gezeichnet ist, die jeden verschlingt, der nicht wachsam ist. Am Ende winkt nichts Geringeres als sein eigenes Leben und die Hoffnung auf Frieden zwischen der Menschheit und Seinesgleichen.

Erster Roman des Heredium-Autors und Erfinders Andreas Schnell.

 

Pressestimmen

"Wer keine Ahnung vom Rollenspiel „Heredium“ hat und/oder den Hintergrund näher kennen lernen will, gewinnt bei der Lektüre von „Neue Ufer“ ein paar erste Eindrücke. Vor allem in der Hinsicht, was es bedeutet in der postapokalyptischen Umwelt zu überleben."

Quelle: http://www.ringbote.de/737+M5820b3ceef9.html

 

 

Preis: 9,95 EUR
inkl. 7 % MwSt. zzgl. Versandkosten
Lieferzeit: 1-2 Tage
Anzahl: 
Kommentare