Login
banner_webseite_145.jpgbanner_webseite_001.jpgbanner_webseite_142.pngbanner_webseite_144.pngbanner_webseite_146.jpgbanner_webseite_13.jpgbanner_webseite_141.pngbanner_webseite_143.png

Rolemaster - Still und heimlich ein Meilenstein

Rolemaster - Handbuch für SpielleiterUnbemerkt und unkommentiert wurde bei Rolemaster ein großer Meilenstein erreicht: Die Grundregeln sind vollständig erschienen. Das letzte fehlende Stück – das Handbuch für Spielleiter – ist nunmehr auch erhältlich und krönt die Serie des wahrscheinlich mächtigsten Fantasy-Rollenspiels.

Zeit für ein erstes Zwischenfazit: 2007 hat der damals neugegründete 13Mann-Verlag den Klassiker aus den USA lizensiert. Keine einfache Lizenz, denn bereits einmal zuvor hat ein deutscher Verlag bei dem Versuch buchstäblich Schiffbruch erlitten. Als Startup hätte es sicherlich einfachere Spielsysteme geben können als das aufwendige Rolemaster, das zudem vom Unglück verfolgt schien. Nicht nur ein deutscher Verlag hatte sich daran verhoben, sondern zuvor auch schon ein amerikanischer. Überall hieß es dann: Mal sehen, wie es euch ergehen wird. Und: Tja, in zwei Jahren seid ihr Pleite. Oder: Ich kaufe erst dann Rolemaster, wenn ihr alle Grundregelwerke übersetzt habt. Und streng genommen gehören zu den Grundregelwerken: das Grundregelwerk selbst, das Kampfhandbuch, das Zauberbuch, Kreaturen & Monster, das Charakterhandbuch und das Handbuch für Spielleiter. Insgesamt weit mehr als 1.500 Seiten! Unmöglich?

Offensichtlich nicht. Denn jetzt ist es so weit! Wir haben es geschafft. Mission erfüllt!

Und sogar übererfüllt, denn wir haben weit mehr als das getan. Direkt zu Beginn haben wir bereits eigene Abenteuer geschrieben und veröffentlicht und eine eigene Kampagnenwelt geschaffen: ABOREA. Nicht nur das… wir haben auch erste Zusatzregelbücher veröffentlicht – die preisgekrönte Erweiterung Leitmagie – und Spielhilfen, wie der phantastische Spielleiterschirm.

Aber wir haben nicht nur mehr veröffentlicht… wir haben Rolemaster neu gestaltet. Wir haben Bücher zusammengelegt, berichtigt, erweitert, vollkommen neu illustriert und absolut hochwertig produziert: Hardcover-Einbände, Lesezeichen, Fadenbindung, hochwertiges Papier.

Warum haben wir das gemacht? Ganz einfach. Weil wir Fans sind. Wir haben uns bei jedem Buch gefragt, wie wir es gemacht hätten. Wie sollte das Rolemaster aussehen, das wir auf dem Rollenspieltisch liegen haben und nutzen wollen. Wir lieben Rolemaster. Und unsere Arbeit ist eine Liebeserklärung an das schönste Spiel aller Zeiten unserer Meinung nach. Wir könnten stundenlang davon schwärmen, wie einzigartige Charaktere hier geschaffen werden können, wie modular der „Werkzeugkasten“ Rolemaster tatsächlich ist. Aber das brauchen wir keinem Rolemaster-Spieler zu sagen. Wir erliegen alle dem Charme des immer-modernen Systems, das seinesgleichen sucht.

Wie geht es weiter, werden sicherlich viele fragen. Die Antwort ist denkbar einfach: Wir produzieren weiterhin mit der gleichen Hingabe und in der gleichen Qualität Rolemaster-Bücher, Abenteuer und andere Produkte. Derzeit bearbeiten wir Regelerweiterungen, Abenteuer, Hintergrundmaterialien und eine weitere Kampagnenwelt.

Und dazu kommt, dass international auch an Rolemaster gearbeitet wird. Es wird also spannend, und aufregende Zeiten liegen vor uns. Ausruhen gibt es nicht. Aber einen kurzen Moment darf man innehalten und auf das Erreichte zurückblicken.

Es ist dann auch die Zeit, allen zu danken, die daran mitgewirkt haben – die zahllosen Fans, die Hunderte von Stunden geopfert haben, damit Rolemaster da steht, wo es heute steht: Es ist ein vollständiges deutsches Rollenspiel, hochwertig und modern, von Spielern für Spieler gemacht.

Manchmal haben wir geschwächelt, mussten kurz innehalten, um Luft zu holen. Aber immer wieder haben Rolemaster-Fans uns angeschrieben, angesprochen und angerufen – haben uns Mut gemacht. Alleine hätten wir es wohl nie geschafft. Daher findet dieses Resümee mit nur einem Wort einen gebührlichen Abschluss:

Danke!